Gradmesser

Irgendwann neigt sich auch der längste und kälteste Winter seinem Ende zu. Die Tage werden merklich länger, die Vögel zwitschern wieder lauter und die Vorfreude auf den Frühling wird immer größer. Bald wird der Ärger über den lästigen Dauerschnupfen, die matschigen Straßen und hohen Heizkosten vergessen sein. Was bleibt ist die Erinnerung an zauberhafte Eislandschaften, zugefrorene Seen und Kinder, die sich ausgelassen im Schnee wälzen. Nur daran sollte der Winter letzten Endes gemessen werden.

Mühlwasser | lacapocuoca,at

Das Wesen des Frühlings erkennt man erst im Winter,
und hinter dem Ofen dichtet man die besten Mailieder.

Heinrich Heine

Auch wenn ich emotional schon mit dem Winter abgeschlossen habe, kulinarisch will ich ihn noch nicht ganz loslassen. Zu groß ist noch die Freude über die wunderbare Zitrusvielfalt, die nie so groß ist wie in den ersten Wochen des Jahres. Blutorangen, Kumquats, Cedri, Bergamotten und Bitterorangen aus dem sonnigen Süden Italiens werden mich hoffentlich noch bis fast in den Frühling begleiten. Die duftenden Schalen, mit ihren schönen Farbnuancen und die wunderbar Fruchtsüße, die noch im Mund bleibt, wenn das Saure schon nachlässt.

Schwarzer Sesamkuchen mit kandierten Orangen


ZUTATEN:

  • 150 g schwarzer Sesam
  • 150 g Butter
  • 150 g Rohrzucker
  • 3 Eier (L)
  • Eine Prise Salz
  • 150 g Reismehl
  • 3 EL Orangeat

Schwarzer Sesam Kuchen | lacapocuoca.at

ZUBEREITUNG:

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Sesamsamen in einer Pfanne bei mittlerer Hitze vorsichtig rösten (2-3 Minuten). Abkühlen lassen.

Mit einem Mixer die zimmerwarme Butter mit dem Zucker aufschlagen. Die Eier einzeln hinzufügen und gut vermengen. Eine Prise Salz und das Reismehl dazu sieben und gut unterrühren.

Den Sesam in einem Multihacker relativ fein vermahlen und unter den Teig mischen. Zum Schluss die fein gehackten Arancini untermengen.

Den Teig in eine kleinere Kastenform (oder Muffinförmchen/kleine Guglhupfförmchen) gießen und 35 bis 40 Minuten backen. Gut auskühlen lassen und dann nach Wunsch dekorieren.

Verfasst von

...auf der Suche nach la dolce vita

6 Kommentare zu „Gradmesser

  1. sieht sehr fein aus! mag den asiatischen touch ja generell sehr gerne… schwarzer sesam steht schon auf der einkaufsliste fürs wochenende :) lg, tina

  2. ich presse mir jeden tag ein glas frischen blutorangensaft und fürchte mich auch schon vor dem tag, an dem ich sie nicht mehr kaufen kann. aber im frühling gibt es dafür andere schöne sachen, auf die ich mich schon freue – und ich spreche nicht von bärlauch :)) lg, fee

  3. danke für das rezept, wird demnächst nachgebacken! ich freu mich auch schon sooo auf den frühling, der winter war definitiv zu lang.. lg, babs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s