Ein Workshop für den Wissenshunger

All jenen, die mir auf Instagram folgen, wird es nicht entgangen sein: Ich bin neulich tatsächlich einen ganzen Samstag lang durch Wien gelaufen um Essen zu fotografieren. Nicht, dass ich das nicht an fast jedem anderen Tag auch tun würde, aber dieses Mal war die Motivation doch eine andere. Auf Einladung von WienTourismus und den Instagramers Vienna fand am 25. Juli der erste Workshop zum Thema Foodfotografie statt. Die Zutaten eines wirklich sehr lehrreichen Tages: das Knowhow der Berliner Fotografin Ezgi Polat, perfektes Fotowetter und hochmotivierte Instagramer. In mehreren Stationen ging es durch drei Wiener Bezirke: Nach dem ersten Kennenlernen und einer kurzen Einführung im Hotel am Brillantengrund, waren mein Team und ich auf der Jagd nach spektakulären Schnappschüssen bei den Honig- und Trüffelspezialisten von Wald & Wiese und im Szenelokal Kussmaul am Spittelberg. Bei Hummus, Cheesecake und Limonana haben wir den Tag dann alle gemeinsam im Neni am Naschmarkt ausklingen lassen.

Was ich leider auch lernen musste: Das iPhone-Ladekabel sollte man bei einem Instawalk wirklich immer dabei haben, sonst wird es spätestens am Nachmittag eng. Aber nachdem ich jetzt auch stolze Besitzerin eines Selfiesticks und einer Powerbank bin, kann nichts mehr schief gehen. Speriamo ci…

P.S.: Für alle, die beim Anblick der Bilder jetzt gleich Appetit bekommen: Das Rezept für diesen wirklich sensationell guten veganen Blueberry Cake gibt es bei Marion und Sophie auf dem stylischen Mutter-Tochter-Blog Double Dipping.

vegan_walk burger_walk pic_walk marion_walk drinks_walk glas_walk kuss_walk pruegel_walk hand_walk muesli_walk toast_walk

Verfasst von

...auf der Suche nach la dolce vita

21 Kommentare zu „Ein Workshop für den Wissenshunger

  1. Einen Tag lang mit Kamera (und anfänglich gefüllter Brieftasche) gutem Essen in einer tollen Stadt nachjagen – besser geht’s (fast) nicht ;-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

  2. Wahnsinn wie schön das alles aussieht! Ich bedanke mich ganz herzlich für das Kompliment über den No Bake Blueberry Cake! Wenn du den mal nachbaust, sag mir Bescheid wie es geklappt hat! Schön den Tag durch deine Linse wieder zu erleben! … cooler Hut ;-)

    1. ich präsentiere dann fotos von meinem cake auf instagram – ich kann dir aber jetzt schon versichern, dass mein exemplar nicht annähernd so fotogen wird wie deines :-) und hut tragen kann auch nicht jeder!

  3. Tolle Fotos, sprechen für sich. Mache selber gerne Fotos, ob sie gut sind weiss ich nicht. Aber Deine sind mit Sicherheit motivierend. LG Roger

    1. die sind so gut wie gar nicht bearbeitet, außer dem schwarz-weiß-bild – das kam nicht so aus der kamera :-)
      ich hab nur gemeint, wenn ich aus iphone-pics so was machen könnte, dann hätte das ein photoshop-kurs sein müssen..

      1. Okay, dann habe ich das jetzt auch so verstanden. :)

        Trotzdem noch einmal ein Kompliment: Du machst wirklich immer tolle Fotos. Die fallen sofort ins Auge.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s