Immer wenn der Holunder blüht

Die meiste Zeit im Jahr bleibt der Holunderbusch unauffällig im Hintergrund, fügt sich mit seinem schlichten Blattkleid brav in das Gesamtbild der Umgebung. Doch dann schlägt seine große Stunde, die weißen Blüten wachsen Richtung Himmel und verströmen dabei einen Geruch, an dem man nur schwer vorbei kommt.

holunderb3-Expoholunderb-Expo

Um das Moschuskrautgewächs rankt sich allerhand Aberglaube, auch in der traditionellen Heilkunde hat es einen festen Platz. Der Hollerstrauch im Hausgarten galt früher als Lebensbaum und beherbergte wohlgesinnte Hausgeister. Auch bei der Abwehr schwarzer Magie, Hexen, Feuer und Blitzeinschlag soll er hilfreich gewesen sein. Die getrockneten Blüten wurden als Tee gegen allerhand Wehwehchen wie Erkältungen, Rheuma, Gicht sowie Hauterkrankungen eingesetzt.

Heute werden Holunderblüten natürlich in erster Linie wegen ihres Aromas geschätzt, das sich wunderbar in Sirup und Essig konservieren lässt. Beides bereits abgehakt. Aber irgendwie blieb das Gefühl: da geht noch mehr. Wieso immer nur Süßes oder Saures? Warum nicht einmal ein Reisgericht aromatisieren? Gedacht, getan. Der Risotto ai fiori di sambuco erwies sich trotz anfänglicher leichter Skepsis geschmacklich als äußerst runde Sache. Von allen guten Geistern verlassen? Von wegen…

risotto-Expo


ZUTATEN:
für vier Portionen

  • 350 g Risottoreis (Carnaroli)
  • 1 Schalotte
  • Olivenöl
  • 125 ml Weißwein
  • Gemüsebrühe
  • 12 Holunderblütendolden (Rund 10 cm Durchmesser)
  • 2 TL Butter
  • 50 g Parmesan, gerieben
  • Schwarzer Pfeffer
  • Ein paar gehackte Pistazien nach Geschmack

ZUBEREITUNG:

Holunderblüten vorsichtig waschen und die stärkeren Stiele entfernen. Die Schalotte schälen und fein hacken. Olivenöl erhitzen und die Schalotte darin glasig anbraten ohne Farbe nehmen zu lassen. Den Reis hinzufügen und für rund zwei Minuten mitbraten, dann mit Weißwein ablöschen. Die heiße Gemüsebrühe angießen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Ab und zu durchrühren. Nach rund 8 Minuten die Hälfte der Holunderblüten hinzufügen. Wenn der Reis fast gar ist (al dente), Hitze ausschalten und die andere Hälfte der Blüten hinzufügen. Butter und Parmesan unterrühren und gut durchmischen. Kurz rasten lassen und dann mit den gehackten Pistazien servieren.

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. MARIA sagt:

    wow, das sieht verdammt lecker aus! wäre selbst nie auf die idee gekommen, aber die kombi mit reis und käse stell ich mir gerade richtig toll vor.. lg, maria

    1. Claudia sagt:

      vielen dank! um ehrlich zu sein: ich war selbst auch ein bisschen überrascht :)

  2. Küchenfee sagt:

    großartige idee! ich hab auch noch nie daran gedacht, holunderblüten ins risotto zu mischen, aber – warum eigentlich nicht? :)) lg, fee

    1. Claudia sagt:

      grazie! unbedingt ausprobieren, schmeckt wirklich großartig. also mir jedenfalls :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s