Herzhaft: Artischockenkuchen

Ja, das mit den Artischocken und mir war wohl Liebe auf den ersten Blick. Und das obwohl die Distelgewächse doch eher verschlossene Naturen sind. Artischockenkuchen | lacapocuoca.atManche Sorten setzen sich gar mit spitzen Stacheln zur Wehr, damit man ihnen nur ja nicht zu nahe kommt. Um an ihr delikates Herzen zu gelangen, ist schon ein bisschen Fingerspitzengefühl und die richtige Technik gefragt. Eine Mühe, die sich vor allem jene Menschen einmal antun sollten, die Artischocken nur als in billigem Öl eingelegtes Etwas auf Pizza Capricciosa kennen. Frisch zubereitete Blütenknospen machen sich wunderbar im Risotto, veredeln Schmorgerichte mit Fleisch und lassen auch eine simple Frittata zu einer feinherben Delikatesse werden. Wer es nicht gerne bitter mag, dem sei die Kombination mit Ei überhaupt ans Herz gelegt. Ohne großen Aufwand lässt sich so auch ein würziger Artischockenkuchen zaubern – mit einem Boden aus Polenta und Parmesan als Topping. Ein kleiner Tortino, der sich auch bestens zur Mitnahme für ein romantisches Picknick im Grünen eignet, wenn im Frühling wieder Liebe in der Luft liegt. Artischocken wird nicht umsonst eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt…


Zutaten:

  • 200 g Instant/Schnellkoch-Polenta
  • 3 Artischocken (kleine, spitze Sorten eignen sich am besten)
  • 3 Eier
  • 3 EL Obers
  • 4 – 5 EL Parmesan, gerieben
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung:

Die Polenta nach Packungsanleitung zubereiten. Sie sollte nicht zu flüssig, aber gut streichbar sein. Fingerdick in eine leicht eingefettete Form gießen und die Oberfläche möglichst glatt streichen. Die Artischocken putzen – wie das geht, habe ich hier schon einmal beschrieben, es gibt natürlich auch online zahlreiche Anleitungen. Die Böden zuerst vierteln und dann der Länge nach in schmale Stücke schneiden. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl unter Zugabe von etwas Wasser und Salz weichdünsten, das dauert rund 10 Minuten. Eier mit Obers verquirlen, ordentlich mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gedünsteten Artischocken auf dem Polentaboden verteilen und mit der Eimasse übergießen. Mit geriebenem Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad für rund 15 Minuten überbacken, bis die Oberfläche appetitlich gebräunt ist. Vor dem Anschneiden leicht überkühlen lassen, so behält der Kuchen seine Form besser.

11 Kommentare Gib deinen ab

  1. Herrliches Rezept, dass ich unbedingt nachkochen muss! Ich habe diese Woche auch schon Artischocken zubereitet. Mein Rezept findest du auf meinen Blog 😊

    1. La Capocuoca sagt:

      mhh, mit ziegenkäse kriegt man mich immer :-)

  2. Wir lieben sie auch, die Artischocken! Meine Töchter haben schon im Hochstuhl die Blätter mit Hingabe abgezutzelt! Mit Polenta habe ich sie noch nie zubereitet, das wird sich ändern, sobald ich schöne Exemplare ergattern kann!
    Danke für das schöne Rezept und ein angenehmes Wochenende
    wünscht Cheriechen

    1. La Capocuoca sagt:

      danke, euch auch ein schönes wochenende! bin gerade unterwegs zum markt – brauche dringend mehr artischocken! :-)

  3. Manu sagt:

    ich nehme mal an, mit artischocken aus dem glas/aus der dose kann ich das nicht machen, oder? frische sind für mich leider kaum zu bekommen,.. lg, manu

    1. La Capocuoca sagt:

      hmmm, probieren kann man alles. :-) frische artischocken schmecken halt schon ganz anders als die aus dem glas…

  4. Morgen wird es ihn geben! Schau mal, heute habe ich schon Pasta mit Artischocken zubereitet. Ich musste dich einfach erwähnen und diesen Polentakuchen. Hoffe, das ist okay?
    http://boulancheriechen.wordpress.com/2014/03/26/hausgemachte-barlauch-garganelli-mit-gebratenen-babyartischocken/

    Liebe Grüße
    Cheriechen

    1. La Capocuoca sagt:

      vielen dank! das sieht ja wunderbar farbenfroh aus! ich kann im moment leider gar nix kochen, schnuuuupfennase *snief* :-)

      1. Oh! Gute Besserung… :*

  5. Philipp sagt:

    Hi,

    das Rezept sieht richtig lecker aus!

    MFG Philipp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s